bg0107.jpg

Herbstkonzert am 1. Dezember 2018

Das Motto des Herbstkonzerts war diesmal „And the Oscar goes to …“, was fürs Programm bedeutete, dass das große Orchester ausschließlich oscarprämierte Stücke einstudiert hatte. Nach dem Monumental-Opener „Ben Hur“ und der Begrüßung durch Obmann Wolfgang Wallner übernahm Klaus Rabeder die Moderation.


Am Ende des ersten Konzertteiles stellte Obmann Wolfgang Wallner die vorab ausgezeichneten Musiker und Musikerinnen dem Publikum vor.

Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze erhielten Lukas Kronlachner (Posaune) und sein Bruder Phlilipp Kronlachner (Trompete). Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber Stefan Kittinger auf der Posaune. Mag. Christoph Gruber wurde für 15 Jahre Mitgliedschaft geehrt und Gudrun Maresch erhielt vom Blasmusikverband das Ehrenzeichen in Silber für 40 Jahre aktive Musikerzeit inklusive angerechneter Funktionärstätigkeit. Weiters überreichte Martin Hinterberger seitens des OÖ. Blasmusikverbandes die Urkunden für die Marschwertung mit „Sehr gutem Erfolg“ und für die Konzertwertung, bei der die musik feldkirchendonau eine Silbermedaille erhielt.

Nach der Pause eröffnete das gemeinsame Jugendorchester FeGoLa die zweite Hälfte des Konzerts mit zwei Filmmusikstücken, wofür sie großen Applaus ernten durften.

Am Ende eines, was die Stückauswahl betraf, außergewöhnlichen Konzertes spielte die musik feldkirchendonau als Zugabe den von unserem verstorbenen Kapellmeister komponierten Alt-Weißenbergmarsch. Das aus gutem Grund, denn der im Publikum anwesende langjährige Musiker, Stabführer und Ehrenmitglied Franz Weißenberger feierte am nächsten Tag seinen 80er. Obmann und Kapellmeister überreichten ihm dazu quasi für sein Lebenswerk einen Oscar in Form einer Granituhr mit integriertem Tambourstab, worüber er sich sichtlich freut.

Startseite ...